Phar­ma­zeu­ti­sche Geset­zes­kun­de

Phar­ma­zeu­ti­sche Geset­zes­kun­de, spe­zi­el­le Rechts­ge­bie­te für Apo­the­ker oder phar­ma­zeu­ti­sches Recht — egal wie man es nennt: es scheint für Nicht­ju­ris­ten zunächst drö­ge und unüber­sicht­lich. Doch das muss nicht sein!

Wenn Du Dich auf die staat­li­che Prü­fung oder das 3. Staats­ex­amen im Teil­ge­biet der phar­ma­zeu­ti­schen Geset­zes­kun­de vor­be­rei­ten oder Dein Wis­sen für die Berufs­pra­xis wei­ter aus­bau­en willst, bist Du hier genau rich­tig!

Phramazeutische Gesetzeskunde

Online Kur­se

Der Pare­to Kurs (com­ing soon)

Der Pare­to-Kurs bün­delt den Lehr­stoff, ohne den man eine staat­li­che Prü­fung — schließ­lich befä­higt sie zur Pati­en­ten­ver­sor­gung mit der “beson­de­ren Ware” Arz­nei­mit­tel — gar nicht bestehen kön­nen dürf­te. Hier geht es um die Grund­la­gen der phar­ma­zeu­ti­schen Geset­zes­kun­de, ohne die man in der Pra­xis die Gesund­heit der Pati­en­ten gefähr­den und sich meis­tens an der Gren­ze zur Straf­tat bewe­gen dürf­te. Der Kurs sen­si­bi­li­siert somit in Bezug auf “Stopp­schil­der”, die uns der Gesetz­ge­ber in der Arz­nei­mit­tel­ver­sor­gung auf­stellt und erfüllt damit den urei­ge­nen Zweck der Rechts­prü­fung als Teil der phar­ma­zeu­ti­schen Prü­fung.

Denn bereits der Namens­ge­ber des Kur­ses wuss­te:

80% (Lern-)Effekt mit 20% der Arbeit!

Inhalt

Phar­ma­zeu­ti­sche Geset­zes­kun­de (Pare­to-Kurs) lie­fert Dir pra­xis­na­he Übungs­fäl­le aus allen Berei­chen der gesetz­lich für die staat­li­che Prü­fung vor­ge­schrie­be­nen The­men­ge­bie­te — kom­pri­miert auf das Wesent­li­che!

Für wen?
  • Crash­kurs-Jün­ger
  • Pra­xis-Prag­ma­ti­ker
  • Lern-Öko­no­men
  • Repe­ti­to­ri­en-Fans
Was den Kurs aus­macht

Auf­bau und Struk­tur der Online-Kur­ses sind so gewählt, dass neben den grund­sätz­li­chen Inhal­ten ins­be­son­de­re die Zusam­men­hän­ge der Rechts­vor­schrif­ten deut­lich wer­den.

Mit die­ser Her­an­ge­hens­wei­se unter­schei­det sich der Kurs von den meis­ten klas­si­schen Lehr­bü­chern. Denn dort wer­den §§ oft­mals chro­no­lo­gisch abge­ar­bei­tet, Gesetz für Gesetz.

Das Übungs­buch

»Ein Blick ins Gesetz erspart viel Geschwätz!« ist ein belieb­ter Spruch unter Juris­ten. Doch wäh­rend ande­re Lehr­bü­cher über die phar­ma­zeu­ti­sche Geset­zes­kun­de dies etwas zu ernst neh­men, ist die­ses Buch erfri­schend anders!
Der Lehr­stoff der phar­ma­zeu­ti­schen Geset­zes­kun­de für Apo­the­ker (bzw. PTA in der PTA-Edi­ti­on) wird anhand von leben­di­gen Pra­xis­fäl­len ver­mit­telt und ein­ge­übt. Dabei beglei­tet der Leser mar­kan­te Prot­ago­nis­ten durch ihre Aus­bil­dung bis in die Berufs­pra­xis. Sie ste­hen dabei sinn­bild­lich für den Spa­gat, den Appro­bier­te und PTA in der Chi­mär­funk­ti­on aus Kauf­mann und Heil­be­ruf täg­lich zu bewäl­ti­gen haben.
Die recht­li­chen Her­aus­for­de­run­gen und Fuß­an­geln denen die Prot­ago­nis­ten auf ihrem Weg begeg­nen, bil­den die pra­xis- und prü­fungs­re­le­van­ten Fall­ge­stal­tun­gen ab, die der Leser zu lösen inspi­riert wird. 
Aber kei­ne Angst: die Ant­wor­ten lie­fert das Buch gleich mit!

Nie war die Prü­fungs­vor­be­rei­tung so kurz­wei­lig und span­nend. Ver­ges­sen Sie lang­wei­li­ge Semi­na­re und Lehr­bü­cher, die Geset­ze nur her­un­ter­be­ten.
Anwen­den heißt die Devi­se! 
Wer die­se Fäl­le löst, besteht auch die Prü­fun­gen und erspart sich in der Pra­xis jede Men­ge Ärger.

Anzei­ge

Der Prü­fungs­ratge­ber

Was ist mit den Rah­men­be­din­gun­gen der anste­hen­den münd­li­chen Prü­fung? (Fokus: 3. Staats­ex­amen, PTA-Prü­fung und Kennt­nis­prü­fung)
Wel­cher Lern­stoff darf geprüft wer­den?
Was mache ich, wenn der Prü­fer Vor­be­hal­te mir gegen­über hat?
Was muss ich mir gefal­len las­sen und was nicht?
Wie kann ich gegen ein Prü­fungs­er­geb­nis vor­ge­hen?

Der Autor erläu­tert das Prü­fungs­recht ins­be­son­de­re für ange­hen­de Phar­ma­zeu­ten und PTA. Der Rat­ge­ber ermög­licht so eine opti­ma­le Prü­fungs­vor­be­rei­tung und ein siche­res Gefühl wäh­rend der Prü­fung — effi­zi­ent und (rechts-)sicher. Soll­te die Prü­fung dann noch nicht mit dem gewünsch­ten Ergeb­nis absol­viert wer­den, so lie­fert die­ser Rat­ge­ber alle recht­li­chen Optio­nen, die dem Prüf­ling zur Ver­fü­gung ste­hen, um ein Prü­fungs­er­geb­nis doch noch posi­tiv zu beein­flus­sen, oder eine Anfech­tung erfolg­reich zu gestal­ten.

Anzei­ge


Das “Online-Lehr­buch” zur phar­ma­zeu­ti­schen Geset­zes­kun­de

Phar­ma­zeu­ti­sche Geset­zes­kun­de Online (PGO) lie­fert Dir Lern­tex­te aus allen Berei­chen der gesetz­lich vor­ge­schrie­be­nen The­men­ge­bie­te — und das für Dich völ­lig kos­ten­los!

Auf­bau und Struk­tur der Online-Lehr­buchs sind so gewählt, dass neben den grund­sätz­li­chen Inhal­ten ins­be­son­de­re die Zusam­men­hän­ge der Rechts­vor­schrif­ten deut­lich wer­den. Denn Geset­ze grei­fen the­men­be­zo­gen stets inein­an­der und ken­nen kei­ne iso­lier­te Betrach­tung.

Mit die­ser Her­an­ge­hens­wei­se unter­schei­det sich auch Phar­ma­zeu­ti­sche Geset­zes­kun­de Online von den meis­ten klas­si­schen Lehr­bü­chern. Denn dort wer­den §§ oft­mals chro­no­lo­gisch abge­ar­bei­tet, Gesetz für Gesetz.

Mit ande­ren Wor­ten: Inno­va­tiv, leben­dig und pra­xis­nah statt lang­wei­li­ges und sinn­lo­ses Aus­wen­dig­ler­nen!

Fle­xi­bel ler­nen und nach­hal­tig ver­ste­hen

Ler­ne wo und wann Du willst. Die Kate­go­ri­en der Lern­tex­te zei­gen Dir immer an in wel­chem Rechts­ge­biet Du Dich gera­de befin­dest. So wer­den die sys­te­ma­ti­schen Zusam­men­hän­ge leicht ver­ständ­lich.

Ver­al­te­te Auf­la­ge? — Gibt es hier nicht!

Alle Lern­tex­te wer­den regel­mä­ßig unter Berück­sich­ti­gung aktu­el­ler Geset­zes­än­de­run­gen und Recht­spre­chung aktua­li­siert.

Ist das wirk­lich kos­ten­los?

Aus­bau und Pfle­ge der Inhal­te wer­den ledig­lich über Wer­bung (Affi­lia­te-Links) finan­ziert. Für Dich ent­ste­hen kei­ne Kos­ten.

Ger­ne kannst Du statt in kos­ten­pflich­ti­ge Lehr­bü­cher zu inves­tie­ren, die Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on CARE* unter­stüt­zen!



Wei­te­re Bücher zum The­ma phar­ma­zeu­ti­sche Geset­zes­kun­de

Wer die klas­si­schen Lehr­bü­cher bevor­zugt, wird hier fün­dig. Aber bit­te stets die aktu­ells­te Aus­ga­be ver­wen­den und vor der Prü­fung oder im prak­ti­schen All­tag zur eige­nen (Rechts-)Sicherheit die rele­van­ten Geset­ze auf Aktua­li­sie­run­gen prü­fen!


Anzei­ge