Kategorie: Info­ser­vice — Recht

Leistungsausgaben in der GKV und PKV

Leis­tungs­aus­ga­ben in der GKV und PKV

Leis­tungs­aus­ga­ben einer Kran­ken­kas­se sind für den Pati­en­ten zunächst von unter­ge­ord­ne­ter Bedeu­tung, da die Wie­der­her­stel­lung des Gesund­heits­zu­stan­des an ers­ter Stel­le steht. Doch als Ver­si­cher­ter und Bei­trags­zah­ler sind sie direkt von mög­li­chen Bei­trags­er­hö­hun­gen in Fol­ge gestie­ge­ner Leis­tungs­aus­ga­ben in der GKV und PKV betrof­fen. Auch gibt ein Ver­gleich der Leis­tungs­aus­ga­ben ers­te Hin­wei­se auf mög­li­che Unter­schie­de im Leis­tungs­um­fang zwi­schen…
Wei­ter­le­sen


Mai 30, 2019 0
Unterschied gesetzliche und private Krankenversicherung

Unter­schied gesetz­li­che und pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung

Die Fra­ge, ob in Deutsch­land eine „Zwei-Klas­­sen-Medi­zin“ exis­tiert, steht regel­mä­ßig auf der poli­ti­schen Agen­da. Einer genaue­ren Ver­gleichs­ana­ly­se des Leis­tungs­um­fangs von GKV und PKV wid­met sich der fol­gen­de Bei­trag “Unter­schied gesetz­li­che und pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung”. Ein­lei­tung Zuletzt führ­te die in Grund­zü­gen beleg­te Ungleich­be­hand­lung zwi­schen gesetz­lich und pri­vat ver­si­cher­ten Pati­en­ten[1] zur Ver­ab­schie­dung des Ter­­min­­ser­vice- und Ver­sor­gungs­ge­set­zes (TSVG) wel­ches…
Wei­ter­le­sen


Mai 30, 2019 0
Versandhandel mit Arzneimitteln

Vor­be­rei­tung der Arz­nei­mit­tel­ab­ga­be nur durch Apo­the­ken­per­so­nal­be­ru­fe

Auch bei der Vor­be­rei­tung der Arz­nei­mit­tel­ab­ga­be im Wege des Ver­sand­han­dels dür­fen durch­gän­gig nur Apo­the­ken­per­so­nal­be­ru­fe ein­ge­setzt wer­den — ein wich­ti­ges Urteil für Qua­li­tät und Sicher­heit im Ver­sand­han­del. OVG Nie­der­sach­sen, Beschl. v. 14.06.2018 – 13 LA 245/17 Der Sach­ver­halt Strit­tig war die Fra­ge, ob die Arz­nei­mit­tel­ab­ga­be vor­be­rei­ten­de Schrit­te in (Versand-)Apotheken auch durch „fach­frem­des“ – also kein Apo­the­ken­per­so­nal…
Wei­ter­le­sen


Mai 20, 2019 0
Beweislastumkehr beim Apotheker

Beweis­last­um­kehr beim Apo­the­ker — Arzt und Apo­the­ker sind jetzt gleich­be­rech­tigt

Apo­the­ker über­neh­men ste­tig mehr Ver­ant­wor­tung in der Pati­en­ten­ver­sor­gung, da sie mehr ursprüng­lich vom Arzt durch­ge­führ­te Tätig­kei­ten über­neh­men. Dies hat auch die Recht­spre­chung erkannt, so dass sie zuneh­mend die Beweis­last­um­kehr für Apo­the­ker anwen­det, die sie für das Arzt­haf­tungs­recht ent­wi­ckelt hat. LG Mainz, Az. 3 O 162/15; GesR 2018, 516–520 Der Sach­ver­halt Einem Apo­the­ker wird die Ver­wen­dung…
Wei­ter­le­sen


Mai 14, 2019 0
Apothekenrevision

Apo­the­ken­re­vi­si­on — wer nicht hören will, muss füh­len

Vom Apo­the­ker wird auf­grund sei­ner Ver­ant­wor­tung eine umfas­sen­de Recht­streue gefor­dert. Unter ande­rem aus die­sem Grund exis­tiert die Apo­the­ken­re­vi­si­on. Bestehen Zwei­fel dar­an, dass er die Gesund­heit der Bevöl­ke­rung bewah­ren, den Schutz des sozi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­chen Gesund­heits­sys­tems gewäh­ren sowie das Anse­hen des Berufs­stan­des der Apo­the­ker auf­recht erhal­ten kann, so ist er regel­mä­ßig unge­eig­net eine Apo­the­ke zu betrei­ben oder sei­nen…
Wei­ter­le­sen


Mai 14, 2019 0
Apothekenhonorar

Apo­the­ken­ho­no­rar

Preis­bil­dung von Arz­nei­mit­teln Das Apo­the­ken­ho­no­rar unter­liegt engen staat­li­chen Restrik­tio­nen und das, obwohl grund­sätz­lich im deut­schen Gesund­heits­sys­tem erst ein­mal die freie Preis­ge­stal­tung für Arz­nei­mit­tel durch den phar­ma­zeu­ti­schen Unter­neh­mer (pU) gilt. Aller­dings schrän­ken ins­be­son­de­re sozi­al­recht­li­che Vor­schrif­ten wie die frü­he Nut­zen­be­wer­tung nach § 35a SGB V die­sen Gestal­tungs­spiel­raum ein. Für das Sys­tem­ver­ständ­nis ist dies jedoch von unter­ge­ord­ne­ter Bedeu­tung.…
Wei­ter­le­sen


April 23, 2019 0
Beratung vor Regress

Bera­tung vor Regress — bald Geschich­te?

Gesund­heits­mi­nis­ter Spahn han­delt — das muss man ihm las­sen. Kon­se­quent baut er den Inno­va­­ti­ons- und Regu­la­ti­ons­stau im Gesund­heits­we­sen ab. Dabei lässt er sich von kei­ner Sei­te brem­sen — egal ob Leis­tungs­er­brin­ger oder Kos­ten­trä­ger. Ob jedes Pro­blem im Gesund­heits­we­sen wirk­lich so groß ist, wie Herr Spahn meint, oder sei­ne Lösun­gen so gut sind, wie er denkt,…
Wei­ter­le­sen


April 8, 2019 0
Schwangerschaftsabbruch

SchIG — Gesetz zur Ver­bes­se­rung der Infor­ma­ti­on über einen Schwan­ger­schafts­ab­bruch

Schwan­ger­schafts­ab­bruch ist nach wie vor ein Tabu-The­­ma. Doch der Gesetz­ge­ber hat reagiert und zumin­dest die Infor­ma­ti­ons­mög­lich­kei­ten ver­bes­sert, indem er die Infor­ma­ti­on ent­kri­mi­na­li­siert hat. Hin­ter­grund Frau­en, die über einen Schwan­ger­schafts­ab­bruch nach­den­ken, haben es heu­te schwer Infor­ma­tio­nen über Ärz­te, Kran­ken­häu­ser oder wei­te­re Ein­rich­tun­gen zu erhal­ten, die Schwan­ger­schafts­ab­brü­che grund­sätz­lich durch­füh­ren. Denn einen Schwan­ger­schafts­ab­bruch kann und will erwar­tungs­ge­mäß nicht…
Wei­ter­le­sen


April 5, 2019 0